PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Beat Zoderer
Die Linie und ihre Folgen
Ironisch-spielerischer Umgang mit farbigen Materialien
  Diesen Titel bestellen

Texte von Ruth Diehl, Ulrike Lehmann, Richard W. Gassen

64 Seiten
26 farbige Abb., 43 s/w Abb.
11 x 15,5 cm
Künstlerbuch mit einem 170 cm langen Leporello, sowie Textheft in bezogener Buchbinderdecke 

Preis: EUR 14,80 (SFr 21,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-87909-863-7

lieferbar

Beat Zoderer, 1955 in Zürich geboren, ist ein Virtuose im Umgang mit farbigen, meist vorgefundenen, industriell gefertigten Materialien. So bestehen seine Bilder, Objekte, Installationen, Collagen und Zeichnungen aus Klebebändern, Wollfäden, Aktenordnern, Hölzern, Schaumgummistreifen oder auch Nagellack. Seine formal gesehen ungegenständlichen Arbeiten hinterfragen subtil grafische, malerische und plastische Qualitäten und stellen auf ironisch-spielerische Weise Ordnungssysteme in Frage. Der Künstler widmet seine jüngste Installation dem Thema Linie. Ausgangspunkt sind sechs Meter lange schwarze Stahlrohre, die sich durch Schweißen, Biegen und Dehnen zu einer ca. 240 Meter langen dreidimensionalen Linie im Raum verwandeln; es entsteht eine Art Raum und Zeit "durchmäandernde" (Zoderer) unendliche Schleife. Dieses Werk wird ausführlich fotografisch dokumentiert und ergänzt durch Arbeiten, die das grundlegende Phänomen der Linie thematisieren.

Arbeiten zum Thema Linie als grundlegendes Phänomen

Künstlerbuch zur Installation mit einer über 200 Meter langen Linie