PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Benjamin Katz
Photographien
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Dr.-Hanns-Simon-Stiftung Bitburg, Ute Bopp-Schumacher

Texte von Ute Bopp-Schumacher, Heinrich Heil, Stephanie Kaak, Stephan von Wiese

160 Seiten
155 s/w Abb.
17,5 x 24,5 cm
Gebunden 

Preis: EUR 19,80 (SFr 28,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-041-1

leider vergriffen

Benjamin Katz (geb. 1939) lebt seit 1972 in Köln und betätigt sich seit Jahrzehnten als Chronist und Essayist der westdeutschen Kunstszene. Seine Photographien sind stets Ausdruck tiefer Sympathie gegenüber den porträtierten Künstlern. Er nimmt sie ohne große Vorbereitung und ohne Blitz mit einer Leica auf, die er immer bei sich trägt. Allesamt strahlen seine Arbeiten eine für ihn typische Mischung aus Eleganz, Melancholie, Romantik und Humor aus. Neben einer Fülle von Künstlerbildnissen enthält dieser Band auch weniger bekannte Stillleben und Landschaften des Flaneurs Benjamin Katz, die er auf Reisen und vielen anderen Stationen seines Lebens festhielt.

Benjamin Katz (b. 1939) has lived in Cologne since 1972 and has been active as an essayist and chronicler of the west German art scene for decades. His photographs are always an expression of profound affection for the artists who sit to him. He takes them without much preparation and without the use of flash on a Leica he always carries around with him. All in all his works radiate a mixture, typical of him, of elegance, melancholy, romance and humour. Alongside an abundance of artist portraits, this volume contains lesser known still-lifes and landscapes taken by Benjamin Katz the flaneur on his travels and at many other stages of his life.




Das schreibt die Presse:

"Natürlich gehört auch er in die vorderste Reihe der Fotografen, die Künstler poträtieren und dabei selbst als Künstler zu sehen sind. [...] Neben den sorgsam gestellten, den inszenierten Aufnahmen immer wieder die schon legendären unscharfen, grobkörnigen, vermeintlich nachlässigen (vom durch die Luft springenden Damien Hirst oder vom spontanen, lachenden Duo Hoet/Polke). Lüpertz von hinten, die Atelierschuhe von Baselitz, ein vor seinem Bild tanzender Immendorff - Benjamin Katz hat alle und alles gesehen, in der ihm eigenen schwarz-weißen Trockenhumor-Filter-Sicht. Da muss sogar Candida Höfer mal freundlich grinsen." Informationsdienst Kunst

"Dieses Buch eignet sich bestens zum Verschenken" photoscala.de


Darüber hinaus lieferbar:

Photokontakt
ISBN 978-3-87909-842-2

Photokontakt
Vorzugsausgabe