PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
george minne
ein anfang der moderne
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Gerhard-Marcks-Stiftung

128 Seiten
58 farbige Abb., 31 s/w Abb.
22 x 31 cm
Gebunden 
deutsch/niederländisch

Preis: EUR 29,80 (SFr 39,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-190-6

lieferbar

Aufbruchstimmung, Weltschmerz und Dekadenz bestimmen den Zeitgeist des Fin de Siècle, der auch bei George Minne (1866–1941) zu finden ist. Als „Entdecker des Ausdrucks“ avancierte er zu einem einflussreichen Bildhauer seiner Zeit und zog zahlreiche Künstler der nachfolgenden Generationen wie etwa Käthe Kollwitz oder Wilhelm Lehmbruck in seinen Bann. Zarte Jünglingsfiguren, die Schmerz, Einsamkeit und Trauer ausstrahlen, aber auch seine Mutter-Kind-Skulpturen aus dem Spätwerk rücken die menschliche Gestalt als Ausdrucksträger in den Mittelpunkt. Wissenschaftliche Beiträge, die die Herausforderung im Umgang mit seinem Werk und dem Symbolismus beleuchten, ergänzen den Katalog. Am Ende steht nicht allein die Neupräsentation eines wunderbaren OEuvres, sondern die Wiederentdeckung eines faszinierenden Künstlers!

A spirit of departure, weltschmerz and decadence are characteristic of the fin de siècle – as well as of the work of George Minne (1866–1941). As the “discoverer of expression”, he advanced to become one of the most influential sculptors of his time and drew numerous artists of subsequent generations, including Käthe Kollwitz and Wilhelm Lehmbruck, under his spell. Delicate figures of young men radiate pain, loneliness and mourning; and the mother and child sculptures from his late work also place emphasis on the human figure as a bearer of expression. The result is a novel presentation of a prodigious oeuvre.