PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Gitta van Heumen-Lucas
Zeitzonen
  Diesen Titel bestellen

Hg. Hans-Peter Riese

188 Seiten
132 farbige Abb., 
24 x 30 cm
Gebunden mit 2 Klapptafeln 
deutsch/englisch

Preis: EUR 34,00 (SFr 43,50)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-124-1

lieferbar

Gitta van Heumen-Lucas (geb. 1936) siedelt ihr Werk in einem Grenzbereich zwischen Malerei und Skulptur an. Experimentell hinsichtlich ihrer Materialien und Methoden, ist sie stets auf der Suche nach neuen Formen, um der Zeit und der räumlichen Ausdehnung eine künstlerische Gestalt zu geben. Dabei spielen Licht und Schatten eine elementare Rolle. Zusammen mit zeichnerischen Elementen und Farbflächen ergeben sich innerhalb ihrer „Lichtschattenkästen“ reizvolle Gegensätze, die in der Komposition zu einer harmonischen Einheit verschmelzen. Die Publikation vereint die ebenso eigenwilligen wie außergewöhnlichen Farb- und Raummalereien der Künstlerin, präsentiert eine repräsentative Auswahl der Gemälde sowie einige frühere Objekte und Zeichnungen, die sich dem Neo-Konstruktivismus zuordnen lassen.

Gitta van Heumen-Lucas (born 1936) works at the threshold between painting and sculpture. An experimental artist in terms of materials and methods, she is always looking for new forms to express time and spatial extension in an artistic way. This publication combines the artist’s exceptional idiosyncratic colour and space paintings with a representative selection of paintings and drawings as well as her earlier object art, associated with neo-constructivism.




Das schreibt die Presse:

"Ihre Werke sind klar, exakt und zugleich von großer Sensibilität, fast zart. Sie spielen mit Licht und Schatten, mit Flächen und Farben, greifen in den Raum und sind doch Malerei.[...] Tatsächlich kündet der sehr gut gedruckte Band vom Spiel mit Licht und Schatten in ihren Bildern. Lange haben Fotografen und Lithographen, die Layouterin an der Kunst gefeilt, die mehrdimensionale Kunst der Krefelderin im Druck herauszubringen.
Rheinische Post

"Das Buch, das entstanden ist, weil sich der Beginn ihrer künstlerischen Tätigkeit zum 50. Mal jährt, ist ein aufwendig gemachtes, anspruchsvolles und vor allem schönes Buch geworden."
Neue Rhein Zeitung