PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Gut aufgelegt
Die Sammlung Heinz Beck
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Kerstin Skrobanek, Nina Schallenberg, Reinhard Spieler

196 Seiten
227 farbige Abb., 43 s/w Abb.
19,5 x 27,5 cm
Gebunden 

Preis: EUR 34,00 (SFr 44,60)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-150-0

lieferbar

Heinz Beck war kein gewöhnlicher Sammler: Seine Leidenschaft galt nicht den ehrgeizigen Erzeugnissen eines hochpreisigen Kunstmarktes, sondern vor allem Auflagenobjekten. Er sammelte Druckgrafiken, Multiples, Schallplatten und Künstlerbücher – und das mit ungebremster Passion und umtriebiger Reiselust. Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche Kollektion mit mehr als dreitausend faszinierenden Exponaten, zusammengetragen in den bedeutenden Kunstzentren der 1960er- und 1970er-Jahre: Köln, Kassel, London und New York. Der reich bebilderte Band folgt den Spuren von Becks Reisen, beleuchtet seine Freundschaften mit Verlegern und Galeristen. Geboten wird damit ein Überblick über die Entwicklung der Auflagenkunst. Ein inspirierender Kunstgenuss für jeden Leser.

Heinz Beck was no ordinary collector: his passion lay not in the ambitious products of the highly priced art market, but above all in objects produced in series. He collected prints, multiples, record covers and artists’ books – and he did so with unremitting passion and restless wanderlust. The result is an unusual collection with more than 3,000 fascinating exhibits, brought together in the important art centres of the 1970s and 1980s: Cologne, Berlin, London and New York. This lavishly illustrated volume retraces Beck’s journeys and sheds light on his friendship with publishers and gallery owners, thus providing an overview of the development of Pop Art. An inspiring artbook that will bring pleasure to every reader.




Das schreibt die Presse:

"Ich würd sie ganz einmalig nennen. Weil Herr Beck, wie vielleicht niemand von den deutschen Sammlern, ein sehr breites Spektrum gesammelt hat. Er hat sich nicht allein auf Pop-Art beschränkt. Er hat Fluxus gesammelt, er hat Konzept-Kunst gesammelt, er hat Künstlerbücher gesammelt, OP-Art. Er hat ein unglaubliches Spektrum: Konkrete Poesie, Neue Musik. Wenn man seine Sammlung anschaut, also die Werke, den Briefwechsel mit Künstlern, die Bibliothek, die er hat, die Plattensammlung, dann ist das wirklich als hätte jemand ein Bild der Zeit damit hinterlassen. Und das ist die große Leistung von Heinz Beck."
Kuratorin Kerstin Skrobanek in SWR 2

"Rund 2600 Werke aus den 1960er- und 1970er-Jahren umfasst die Sammlung Beck und vertreten ist eigentlich jeder, der damals aktuell Rang und Namen hatte."
Sammler Journal


Darüber hinaus lieferbar:

Die Sammlung Heinz Beck
Bestandskatalog
ISBN 978-3-86832-166-1