PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Zwischen Brücke und Blauem Reiter
Hanna Bekker vom Rath als Wegbereiterin der Moderne
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Museum Wiesbaden

Texte von Roman Zieglgänsberger, Marion Bornscheuer, Vera Klewitz, Marian Stein-Steinfeld

208 Seiten
155 farbige Abb., 24 s/w Abb.
19,5 x 25 cm
Leinen mit Schutzumschlag 

Preis: EUR 29,80 (SFr 39,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-162-3

lieferbar

Seit 1987 bewahrt das Museum Wiesbaden große Teile der ehemaligen Sammlung von Hanna Bekker vom Rath (1893-1983). Das anlässlich des 120. Geburtstags der Malerin, Sammlerin und Galeristin herausgegebene Katalogbuch vereint diesen wertvollen Bestand – darunter u.a. Werke von Max Beckmann, Alexej von Jawlensky, Paul Klee und Karl Schmidt-Rottluff – mit zahlreichen noch im Familienbesitz befindlichen Arbeiten sowie heute in renommierten Museen aufbewahrten Kunstwerken aus ihrer ehemaligen Sammlung. Während des zweiten Weltkriegs gewährt sie vielen Künstlern im Blauen Haus in Hofheim Zuflucht, auch veranstaltet sie – ohne Rücksicht auf ihre eigene Person - in ihrem Berliner Atelier geheime Ausstellungen expressionistischer Maler. 1947 eröffnet sie das Frankfurter Kunstkabinett und wird, indem sie ihre Sammlung auch international präsentiert, zum weltweiten Kulturbotschafter für den deutschen Expressionismus.

Hanna Bekker vom Rath (1893–1983) wrote history with her indefatigable support for the art and artists of the Blauer Reiter and Brücke movements. She organised secret exhibitions in her flat in Berlin of the work of painters such as Erich Heckel, Alexej von Jawlensky and Karl Schmidt-Rottluff at a time when these were being ostracised. She also saved important works of art from destruction during the war years. 2013 marks the 120th anniversary of the birthday of this painter, patron of the arts and collector: reason enough to present highlights of the works from her estate.




Das schreibt die Presse:

"Nach dem Krieg gehörte Bekker vom Rath zur Kunstelite Deutschlands. [...] Die Mäzenin blieb dabei stets ihren Vorstellungen treu: "Mein Ziel: Überbrückung der durch das Dritte Reich entstandenen Kluft. Heranführung der Jugend an die Kunst der letzten 40 Jahre"."
Kulturtipp, www.kultur-tipp.ch


Darüber hinaus lieferbar:

August Macke
ganz privat
ISBN 978-3-86832-023-7


Karl Schmidt-Rottluff
Zeichnungen auf Postkarten
ISBN 978-3-86832-010-7