PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Von Köln nach Europa
Architektur und Landschaft in den Aquarellen von Hans Joachim Helbig
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Ursula Helbig

104 Seiten
103 farbige Abb., 
31,5 x 24 cm
Gebunden 

Preis: EUR 24,80 (SFr 35,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-115-9

lieferbar

Es waren die Impressionisten, die mit Stift und Zeichenblock ihre Umwelt erkundeten, die den einzigartigen Moment des Anblicks, die Stimmung des jeweiligen Ortes auf wunderbare Weise im Bild festzuhalten vermochten. Dieses besondere Gefühl vermitteln auch die zarten, detailreichen Zeichnungen und Aquarelle von Hans Joachim Helbig (1923–1998). Den Stift stets griffbereit, hielt er auf zahlreichen Reisen ausgewählte Stationen, Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Stimmungen im Skizzenblock fest, in seinen farbigen Aquarellen ließ er sie später noch einmal aufleben. Eine vergleichende Gegenüberstellung beider Bildgattungen zeigt die vielen Facetten zwischen Sehen und Erinnern, die Unbestechlichkeit und Genauigkeit eines an der Architektur geschulten Auges.

The impressionists explored their environment with pencil and sketch block, and managed to capture the unique moment of looking in awe at their surroundings. It is this special feeling that Hans Joachim Helbig (1923–1998) conveyed with his delicate, detailed drawings and watercolours. Pen at hand, he portrayed numerous trips to selected places and scenic attractions as well as deeply emotional moods in his sketchbook, only to later bring them back to life in his watercolours.




Das schreibt die Presse:

"Seine Skizzen übertrug er, manchmal erst viele Jahre später, mit größter Feinheit, Liebe zum kleinen Detail und einer eigenen Maltechnik in brillante Aquarelle. Der Band "Von Köln nach Europa. Architektur und Landschaft in den Aquarellen von Hans Joachim Helbig" enthält eine Auswahl der etwa 90 Malereien, die er stets auf diese Weise schuf. Ihnen gegenüber gestellt sind darin nun Helbigs Skizzen. Sie ermöglichen reizvolle Vergleiche zwischen den beiden Facetten des malenden Architekten, der 1998 gestorben ist."

Kölnische Rundschau