PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Heribert C. Ottersbach
Hälfte des Lebens
  Diesen Titel bestellen

Hg. Michael Buhrs, Andrea Firmenich

Texte von Michael Buhrs, Andrea Firmenich, Johannes Janssen

162 Seiten
90 farbige Abb., 3 s/w Abb.
23 x 29 cm
Gebunden 

Preis: EUR 36,00 (SFr 48,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-87909-949-8

lieferbar

Heribert C. Ottersbach (Jg. 1960) zählt zu den profiliertesten deutschen Malern der Gegenwart. Im Mittelpunkt seines Werkes stehen Fragen nach der Geschichte der Moderne, dem Stellenwert von Kunst sowie der gesellschaftlichen Rolle des zeitgenössischen Künstlers. So ist ein wesentlicher Bestandteil seines Werkprozesses die Recherche in Archiven und öffentlichen Medien. Er arrangiert seine Bildkompositionen am Computer, bevor er sie auf die Leinwand oder das Büttenpapier überträgt. So entstehen Bildwerke wie Traumbilder, die das spezifische Merkmal einer Malerei im Zeitalter der technischen Reproduzierbarkeit thematisieren. Der Katalog gibt neben den Arbeiten von 2002 bis 2008, die der Künstler mit den Begriffen »Idylle«, »Melancholia« und »Pastorale« überschrieben hat, Einblick in die Arbeitsmethode des Künstlers.

Heribert C. Ottersbach (born 1960) is among the most prominent of contemporary German painters. At the centre of his work are questions of the history of the Modern, the value of art as well as the social role of contemporary artists. A crucial component of his work process is therefore research in archives and public media. He arranges the compositions of his images on the computer before he transfers them to canvas or handmade paper. In this way, visual works like dream images are created, which address the character of painting specific to the age of technical reproducibility. In addition to the works from 2002 to 2008, which the artist has titled with the terms »Idylle«, »Melancholia« and »Pastorale«, the catalogue provides insight into the artist’s working method.




Das schreibt die Presse:

"Heribert C. Ottersbach, 1960 in Köln geboren, gehört zur Sorte der Hartnäckigen. Er lässt nicht locker. Und so taucht er ein in die Archive, damit sich seine Bilder mit Erinnerung vollsaugen wie ein Schwamm. Nicht zufällig hat er sich in den letzten zehn Jahren zu einer der beständigsten und radikalsten Maler der Generation nach Polke, Richter und Anselm Kiefer entwickelt." art 03/2008


Darüber hinaus lieferbar:

Heribert C. Ottersbach
Künstlers Atelier
ISBN 978-3-87909-782-8