PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Facebook
Instagram
Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutz
Josef Scharl
Zwischen den Zeiten
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Frank Schmidt für die Museen Böttcherstraße, Bremen, und Karsten Müller für das Ernst Barlach Haus, Hamburg

Mit Beiträgen von Katharina Henkel, Sigrid Pfandlbauer, Karsten Müller und Frank Schmidt

120 Seiten
85 farbige Abb., 
21,5 x 24,5cm
gebunden 

Preis: EUR 29,80 (SFr 36,70)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-428-0

Lieferbar

Josef Scharl (1896–1954) zählt zu den bedeutenden Künstlern der 1920er- und frühen 1930er-Jahre in Deutschland. Als Grenzgänger zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit schuf er ein malerisches OEuvre, das die politischen und sozialen Verwerfungen der Moderne eindringlich widerspiegelt. In seinen Porträts, Figurenbildern und Landschaften verbinden sich Kritik mit Empathie, Nüchternheit mit Pathos und Kargheit mit einem Hang zum Ornamentalen. Der Katalog würdigt Scharls eigenwillige Bildsprache anhand von rund 50 Hauptwerken, die überwiegend in seinen Münchener Jahren bis zur Emigration in die USA 1938 entstanden.

Working at the interface between Expressionism and New Objectivity, Josef Scharl created a painterly oeuvre that vividly reflects the political and social upheavals of the modern era. In his works, he combined criticism with empathy, sobriety with pathos. The catalogue pays homage to Scharl’s unique visual vocabulary, featuring roughly fifty key works created for the most part in Munich during the years leading up to his emigration to the USA in 1938.


Aktuelle Ausstellungen:

Ernst Barlach Haus, Hamburg
17. Juni bis 14. Oktober 2018