PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Max Kaminski
Thematisch vielseitige figurative Malerei
  Diesen Titel bestellen

Fabrice Hergott

248 Seiten
154 farbige Abb., 20 s/w Abb.
24,5 x 31,5 cm
Leinen mit Schutzumschlag 

Preis: EUR 44,00 (SFr 58,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-87909-636-7

Nur noch wenige Exemplare

lieferbar

Max Kaminski gehört zu jenen Malern, die sich unter dem allgegenwärtigen Eindruck des Informel in den sechziger Jahren wieder der Figuration zuwandten. Sein bemerkenswertes Oeuvre ist der visuelle Ausdruck eines phantasievollen Denkens und eines virtuosen Umgangs mit der Farbe.
Max Kaminski, geboren 1938 in Königsberg, ist mit Leib und Seele Maler. Eine expressive Formsprache, verschachtelte Raumgliederungen und eine visionäre Orchestrierung der Farbe verbinden sich zu einem eindrucksvollen persönlichen Stil. Der freie malerische Gestus unterliegt jedoch bei Kaminski der Präzision eines höchst disziplinierten Malers, der seine Bilder in einem monatelangen Prozeß immer wieder überarbeitet und der Artikulation der Gebärde nie eine gänzlich entfesselte Autonomie gestattet.
Das Buch gibt einen umfassenden Einblick in das malerische Werk Kaminskis von den Anfängen in den fünfziger Jahren bis heute. Es berücksichtigt die Beschäftigung mit der informellen Malerei der fünfziger und sechziger Jahre in Deutschland, die in Südamerika entstandenen Landschaften, die Auseinandersetzung mit dem Tod, den Blumen und den Körpern in den siebziger Jahren, die Straßburger Großstadtbilder der achtziger Jahre, den Expressionismus der frühen neunziger Jahre, die jüngst in Mexiko entstandenen Burlesken und schließlich die Zeichnungen, die einen hervorragenden Beitrag seines vielgestaltigen Gesamtwerks ausmachen. Vorgestellt wird ein einzigartiges malerisches und zeichnerisches Oeuvre. »Für mich«, schrieb Karl Ruhrberg, »gehört Max Kaminski zu den besten Künstlern seiner Generation in der Bundesrepublik.«

Überblick über das Gesamtwerk Max Kaminskis von den fünfziger Jahren bis heute