PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Liebermanns Gegner
Die Neue Secession in Berlin und der Expressionismus
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Stiftung Brandenburger Tor, Berlin, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Schleswig

Texte von Anke Daemgen und Uta Kuhl

216 Seiten
167 farbige Abb., 14 s/w Abb.
22,6 x 28 cm
Gebunden 

Preis: EUR 29,80 (SFr 41,50)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-046-6

lieferbar

Die Neue Secession in Berlin bestand von 1910 bis 1914 und war wesentlich an der Etablierung des Expressionismus in Deutschland beteiligt. Als Gegenorganisation zu der von Max Liebermann geführten Berliner Secession wurde die Neue Secession auf Initiative des Malers Georg Tappert gegründet. In ihren sieben Ausstellungen präsentierte sie dem teilweise schockierten Publikum Werke Berliner Expressionisten wie Moriz Melzer, Heinrich Richter-Berlin und César Klein, Arbeiten der berühmten Mitglieder der Brücke und der Künstler des späteren Blauen Reiters sowie zahlreicher Maler und Bildhauer aus anderen deutschen Städten, aus Tschechien als auch aus Frankreich. Diese Publikation zeigt rund siebzig der damals ausgestellten Werke und beleuchtet erstmals Geschichte und Bedeutung dieser Künstlergruppe. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zum Wissen über die Berliner Kunstpolitik vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges und schließt eine Lücke im weit erforschten Gebiet des Expressionismus.

The Neue Secession in Berlin existed from 1910 to 1914, and played an important role in the establishment of Expressionism in Germany. The Neue Secession was founded on the initiative of the painter Georg Tappert as a counter-organization to the Berlin Secession led by Max Liebermann. In its seven exhibitions, it presented to a sometimes shocked public works by Berlin Expressionists such as Moriz Melzer, Heinrich Richter-Berlin and César Klein, works by famous members of the Brücke group, and by artists belonging to the future Blauer Reiter association, as well as those of numerous painters and sculptors from other German towns and cities, from Bohemia and Moravia, and also from France. This publication shows around a seventy of the works exhibited at the time, and casts light for the first time on the history and importance of this group of artists. As a result it makes an important contribution to our knowledge of art politics in the period preceding the First World War, and closes a gap in the heavily researched area of Expressionism.




Das schreibt die Presse:

"[...] Wertvolle Basisarbeit in einem Bereich, den man kunsthistorisch umfassend aufgearbeitet glaubte." Der Tagesspiegel

"Der Katalog ist als gleichsam informative wie kurzweilige Wissensvermittlung zur Neuen Secession und der Berliner Kunstlandschaft um 1900 sehr empfehlenswert."
TITEL-Kulturmagazin


Darüber hinaus lieferbar:

Liebermann und van Gogh
978-3-86832-266-8