PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Messerscharf und detailverliebt
Werke der Neuen Sachlichkeit
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Agnes Tieze, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg

Mit Beiträgen von Alexandra Demberger, Gabriela Kašková, Catherine MacKenzie, Agnes Tieze

176 Seiten
117 farbige Abb., 4 s/w Abb.
23 x 28cm
Klappenbroschur 

Preis: EUR 29,80 (SFr 36,70)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-297-2

leider vergriffen

Keine Kunstströmung spiegelt derart realistisch den Menschen in der Gesellschaft der Weimarer Republik wider. Als ein erster Versuch der Abkehr von der Avantgarde entspricht sie stärker als der Expressionismus oder das Bauhaus den kulturellen und sozialen Entwicklungen der 1920er-Jahre. Neben der Metropole Berlin waren vor allem München, Dresden und Köln regionale Zentren der Neuen Sachlichkeit. Aber auch in den östlichen Gebieten der Weimarer Republik sowie in der Tschechoslowakei und in Polen etablierte sich die neue Strömung in der Kunstszene. Die Publikation veranschaulicht eindrucksvoll die realistischen Tendenzen in der Kunst deutscher und osteuropäischer Künstler und spannt dabei den Bogen vom Stillleben über die Landschaftsmalerei bis zum Porträt und der Aktdarstellung.

No other art movement reflects as realistically the people of the Weimar Republic society as New Objectivity. An initial attempt to depart from the avant-garde, it paralleled cultural and social developments and the lifestyle of the 1920s much stronger than Expressionism or Bauhaus did and thus garnered popularity. The publication impressively illustrates the realistic trends in the art of the German and Eastern European artists.


Aktuelle Ausstellungen:

Oberösterreichisches Landesmuseum
10. März bis 5. Juni 2016