PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Neue Alchemie
Kunst der Gegenwart nach Beuys
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, Melanie Bono

Texte von Melanie Bono, Barbara Gronau, Verena Kuni
Texte in Deutsch und Englisch

160 Seiten
86 farbige Abb., 33 s/w Abb.
21 x 28 cm
Klappenbroschur 

Preis: EUR 24,00 (SFr 34,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-038-1

lieferbar

Gut zwanzig Jahre nach dem Tod von Joseph Beuys macht sich eine junge Künstlergeneration auf den Weg, die von Beuys eingeführten Kategorien für die Gegenwart aufzugreifen und weiterzudenken. Innerhalb der vielfachen Bezüge zum Schaffen des Düsseldorfer Meisters fallen besonders die zumeist »armen«, das heißt organischen und ephemeren Materialien ins Auge. Assoziationen wecken aber auch die geistesgeschichtlichen und metaphysischen Aspekte der Arbeiten, ebenso wie die Thematisierung von Transformationen und Gestaltungsprozessen. In Aktionen und Inszenierungen wird den Objekten eine auratische Bedeutung zugewiesen, die häufig auch den Ausstellungsraum mit einbezieht. Die Publikation präsentiert elf ausgewählte Künstler, die – obgleich sie erst seit wenigen Jahren in der Öffentlichkeit stehen – bereits international ein hohes Maß an Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnten. Zahlreiche Abbildungen bieten Einblicke in ihre jüngsten Arbeiten, die in Kurztexten kommentiert werden.

A good twenty years after the death of Joseph Beuys, a new generation of artists are picking up and further developing for our own time the categories which he introduced. Among the multifarious references to the œuvre of the Düsseldorf master, the most conspicuous are the “poor”, that is to say organic and ephemeral, materials. Associations are also aroused, however, by the historical and metaphysical aspects of the works, and also by the thematization of transformations and processes of formation. In actions and performances the objects are assigned an auratic significance which often enough also incorporates the space where they are displayed. This publication presents eleven selected artists who, although they have only been known to the public for a few years, have already attracted a high degree of attention. Numerous illustrations, accompanied by brief commentaries, provide insights into their latest works.

Beteiligte Künstler:
Karla Black, Katinka Bock, Björn Braun, Nina Canell, Aleana Egan, Myriam Holme, Sergej Jensen, Lone Haugaard Madsen, Lorenzo Pompa, Matthew Ronay, Michael Stumpf