PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Ornament im Quadrat
Die Jugendstilfliesen-Schenkung Inge Niemöller
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Philipp Gutbrod und Stefanie Patruno

Mit Beiträgen von Hans van Lemmen und Stefanie Patruno

176 Seiten
259 farbige Abb., 8 s/w Abb.
19,5 x 23,5cm
Gebunden 
deutsch/englisch

Preis: EUR 35,00 (SFr 42,70)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-376-4

lieferbar

Um 1900 erlebte die Fliese als dekorativ-künstlerisches Objekt eine wahre Blütezeit. Im Spannungsfeld von maschinellen Fertigungsmethoden und künstlerischem Design brachte der Jugendstil in seiner Ornamentfreude eine unerschöpfliche Vielfalt an neuen Bildmotiven hervor. Der Katalog beleuchtet die von England ausgehenden gestalterischen Impulse auf die immense Fliesenkonjunktur: Darunter sind Beispiele von William de Morgan sowie von den damals wichtigsten englischen Fliesenproduzenten wie Mintonʼs China Works oder Pilkington‘s Tile & Pottery, die mit namhaften englischen Künstlern wie Charles Voysey oder Lewis Day zusammen gearbeitet haben. Eine Gegenüberstellung mit Arbeiten von Peter Behrens, Joseph Maria Olbrich u.a. erweitert die Geschichte der Fliese im europaweiten Vergleich.

Around 1900, the tile underwent a veritable heyday on the interface between industrialised manufacturing methods and artistic design. With its lavish use of ornamentation, Art Nouveau gave rise to an inexhaustible diversity of new pictorial motifs. This catalogue sheds light on the creative impulses that especially England exerted on the tremendous boom experienced by tiles – and includes a history of the medium in Continental Europe.


Aktuelle Ausstellungen:

Museum Künstlerkolonie, Institut Mathildenhöhe, Darmstadt
12. März bis 28. Mai 2017
verlängert bis 2. Juli 2017!


Das schreibt die Presse:

"Es gibt auch ein tolles neues Buch über die Fliese im Jugendstil! [...] Vor allem florale Elemente wurden für die Fliesen verwendet, eine unglaubliche Fülle stilisierter Blätter und Blüten zieht am Leser des Buchs Ornament im Quadrat vorbei."
art Das Kunstmagazin