PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Paul Klee
Sonderklasse. Unverkäuflich
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Marie Kakinuma, Wolfgang Kersten, Osamu Okuda

Hg. Zentrum Paul Klee, Bern, Museum der bildenden Künste Leipzig

Mit Texten von Stefan Frey

608 Seiten
784 farbige Abb., 104 s/w Abb.
25 x 34,5 cm
Gebunden mit Schutzumschlag 

Preis: EUR 68,00 (SFr 87,60)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-229-3

Wieder lieferbar im Januar 2017

Klee (1879–1940) gehört zu den zentralen Protagonisten der Klassischen Moderne. Er definierte für seine Arbeiten ein System mit acht Preiskategorien und eine darüber hinausgehende „Sonderklasse“ für Werke der höchsten Qualitätsstufe, die in der Regel als unverkäuflich galt. Auf diese Weise wurde das außergewöhnliche Konvolut zum Grundstock einer eigenen Sammlung unter künstlerischen wie geschäftlichen Gesichtspunkten. Paul Klee verfolgte damit seine ganz persönliche „Strategie zur Erlangung unsterblichen Ruhms“. Mehr als 300 dieser „Sonderklasse“- Werke wurden von weltweit führenden Klee-Spezialisten systematisch untersucht. Diese reich bebilderte wissenschaftliche Publikation präsentiert diesen Schatz erstmalig und dokumentiert ihn umfassend.

Paul Klee (1879–1940) was one of the central protagonists of Classic Modernism. During his life he divided his works into eight price categories. From 1925 he additionally referred to a group of works which he regarded as being not for sale, and which he described as “Sonderklasse” (a special class of their own). In doing so Klee pursued his own personal “strategy for achieving immortal fame”. More than 300 of these works have been studied by the world’s leading specialists and are presented for the first time in a lavishly illustrated academic publication.




Das schreibt die Presse:

"Das Gewicht von fast 4,5 Kilogramm ist die quantitative Seite. Die darin steckende wissenschaftliche Leistung lässt sich nicht in Zahlen ausdrücken. Jedes Bild von Klees Sonderklasse, auch die nicht ausgestellten, wird abgebildet, untersucht und interpretiert."
Leipziger Volkszeitung

"Ein beeindruckendes Schwergewicht [...], das in jede Bibliothek gehört, die auch die Klassische Moderne enthält."
Informationsdienst Kunst

"[...] der Inhalt des Bandes ist von größtem Wert für die Forschung über Paul Klee."
Journal für Kunstgeschichte


Darüber hinaus lieferbar:

Paul Klee
Die Hinterglasbilder
978-3-86832-253-8