PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Ulrike Rosenbach
Wege zur Medienkunst 1969-2004
Überblick über das Gesamtwerk
  Diesen Titel bestellen

Hg. Gerhard Glüher

Texte von Marlite Halbertsma, Lucy Lippard, Ingrid Strobl
Interviews zwischen Wulf Herzogenrath, Friedemann Malsch, Kiki Martins, Renate Petzinger und der Künstlerin

240 Seiten
174 farbige Abb., 146 s/w Abb.
23 x 30 cm
Gebunden mit Schutzumschlag 

Preis: EUR 44,00 (SFr 58,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-87909-860-6

lieferbar

Ulrike Rosenbach (geb. 1943) ist die wichtigste deutsche Medienkünstlerin. Als frühe Protagonistin des Mediums Video und einer feministischen Kunst in den siebziger Jahren und durch ihren innovativen und experimentellen Mediengebrauch übt sie bis heute einen nachhaltigen Einfluss auf die junge Künstlergeneration aus.
Die Künstlerin verschränkt in ihren Werken die Medien Video, Performance, Fotografie und Medienskulptur/Installation in immer komplexer werdenden Abläufen. Im Zentrum ihres nunmehr 35 Jahre umfassenden Lebenswerks steht dabei die kritische Auseinandersetzung mit dem kulturell bestimmten Bild der Frau und der Stellung des Individuums im gesellschaftlichen Kontext.
Im vorliegenden Buch wird erstmals das Gesamtwerk der Künstlerin anhand ausgewählter Arbeiten dargestellt und einer medienkritischen und themenbezogenen Analyse unterzogen. Ergänzt wird der großzügig bebilderte Band durch einen ausführlichen dokumentarischen Anhang.

Video, Performance, Fotografie und Medienskulptur/Installation

Erstmals medienkritische Analyse des Gesamtwerks der Künstlerin




Links:

http://www.ulrike-rosenbach.de