PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Villa Massimo
Deutsche Akademie Rom 1910 - 2010
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Joachim Blüher

Texte von Julia Franck, Navid Kermani, Wolf Lepenies, Niklas Maak, Terézia Mora, Martin Mosebach, Rüdiger Safranski, Ingo Schulze, Arnold Stadler, Feridun Zaimoglu u.a.
Fotografien von Elger Esser, Barbara Klemm u.a.

340 Seiten
261 farbige Abb., 82 s/w Abb.
26 x 29,5 cm
Leinen im Schuber 

Preis: EUR 48,00 (SFr 63,90)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-047-3

leider vergriffen

Das Stipendium der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo ist die bedeutendste Auszeichnung für deutsche Künstler im Ausland. 1910 durch die Schenkung des römischen Parkgeländes an den preußischen Staat ins Leben gerufen, ist die Villa Massimo seitdem altehrwürdiger Besinnungs- und Arbeitsort für fast 700 Literaten und bildende Künstler gewesen, seit 2002 auch für Praxisstipendiaten, die im angewandten Bereich, Design, Handwerk, Tanz, Theater oder Film tätig sind. So bietet dieser Band, der anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Institution erscheint, neben einem historischen Rückblick auch eine Auswahl von dreißig sehr unterschiedlichen Künstlerbeiträgen, die einen Überblick über das vielfältige Schaffen an der Künstlerakademie geben.

The scholarship of the Deutsche Akademie Rom Villa Massimo is the most important award for German artists to study abroad. Initiated in 1910 by Eduard Arnhold’s gift of the park in Rome to the Prussian state, the Villa Massimo has, ever since, been the venerable site for work and contemplation for almost 700 writers and visual artists, and since 2002 also for those working in the applied fields of design, crafts, dance, theatre or film. To mark the centenary of the institution, this volume comprises, alongside an historical retrospect, a selection of thirty very different artist contributions, which provide an overview of the varied creative output produced at the artists’ academy.




Links:

http://www.villamassimo.de/


Das schreibt die Presse:

"Dieses Buch ist wie eine Reise. Eine Kunstreise nach Rom, in einen der schönsten Parks der Stadt, zum urbanen Landhaus - aber nicht eines blasierten Aristokraten oder eines neureichen Snobs. Sondern zur Villa der deutschen Kunst in Italien. [...] Die Herausgeber können aus dem Vollen schöpfen, deshalb ist diese Hochglanzbilanz keiner der üblichen Kaffeetischbeschwerer, sondern eine mit Wundern gefüllte Anthologie zum Schmökern und Schauen geworden.
Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Zum Jubiläum erscheint jetzt ein prächtiger Bildband. [...] Über das Schaffen der Stipendiaten am renommiertesten und vielleicht schönsten Besinnungsort für deutsche Künstler im Ausland kann man sich jetzt einen Überblick verschaffen: Dreißig Künstlerbeiträge im Bildband laden ein zur Spurensuche. Der Bildband zeigt die Villa Massimo als ehrwürdige und zugleich quicklebendige Institution." Deutsche Welle TV/Kultur.21

"Es ist ein wahrer Prachtband, auf dessen 339 Seiten sich das finanziell bestdotierte "Flagschiffstipendium" der Bundesrepublik selbst feiert. [...] Im Band vermitteln aufklappbare Panoramastrecken dem Betrachter einen Eindruck von der Größe des Anwesens, das vor 100 Jahren vom "Kohlebaron" Eduard Arnhold dem preußischen Staat gestiftet wurde. Mythos Massimo? [...] Bei aller Kritik an der elitären Grundhaltung, an der Abgeschlossenheit des Ortes, liegt es vor allem natürlich an den Stipendiaten selbst, was sie aus ihrer Zeit in Rom machen."
Björn Kern, Schriftsteller und ehemaliger Stipendiat einer Zweigstelle der Villa Massimo, Südkurier


Darüber hinaus lieferbar:

Italienische Ausgabe
Villa Massimo. Accademia Tedesca Roma 1910 - 2010
ISBN 978-3-86832-048-0


Christoph Brech
Rom
ISBN 978-3-87909-956-6