PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Walter Stöhrer
Black Man
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Roman Zieglgänsberger im Auftrag des Museum Wiesbaden und der Walter Stöhrer-Stiftung, Scholderup

Mit Beiträgen von Roman Zieglgänsberger und Klaus Gerrit Friese

128 Seiten
66 farbige Abb., 10 s/w Abb.
19 x 23,5cm
Klappenbroschur 

Preis: EUR 24,80 (SFr 31,40)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-338-2

lieferbar

Walter Stöhrer (1937–2000) kam als Schüler von HAP Grieshaber schon früh mit den abstrakten Expressionisten Cy Twombly und Jackson Pollock in Berührung. Ungewöhnlich für die Kunst nach 1945 brachte er in der Folge das furios Gestische und das traditionell Figürliche mit großer malerischer Kraft zusammen. Der aktuelle Band spürt der geheimnisvollen Rolle des Black Man im Gesamtwerk des Künstlers nach – einem Gemälde, das 1977 entstand, als sich Stöhrer von seiner Malerei mit skripturalen Figuren und Textfragmenten zugunsten offeneren Kompositionen mit eruptiv-figuralen Farbbahnen löste. Das zentrale Werk des Museums Wiesbaden wird in Gegenüberstellung mit anderen Gemälden der Zeit präsentiert.

Walter Stöhrer (1937–2000), a student of HAP Grieshaber, came into contact with the Abstract Expressionists Cy Twombly and Jackson Pollock at an early stage. In a manner unusual for art after 1945, he united the furiously gestural and the traditionally figurative with great painterly force. The current volume investigates the enigmatic role of Black Man (1977) within the artist’s oeuvre, comparing and contrasting it with other works from the same period.