PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Zeitspuren
Reisen in die Vergangenheit
Susanne Hanus – Tatjana Utz
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg

96 Seiten
52 farbige Abb., 12 s/w Abb.
22 x 28 cm
Klappenbroschur 

Preis: EUR 19,80 (SFr 27,70)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-197-5

lieferbar

Der Katalog führt zwei Projekte der Künstlerinnen Susanne Hanus und Tatjana Utz zusammen, die sich jeweils einem erinnerungskulturellen Konzept folgend, auf eine grenzüberschreitende Reise in die jüngere Geschichte begeben haben. Ausgangspunkt für die zwei unabhängig voneinander entstandenen Arbeiten waren die Erzählungen der Großmütter. Die eine stammte aus Czernowitz in der Ukraine, die andere war über ihren Namen immer wieder mit der Frage nach einer polnischen Herkunft konfrontiert. Dieser persönlich-biografische Ansatz wird von beiden Künstlerinnen in die allgemeine Auseinandersetzung mit einem Stück europäischer Zeitgeschichte überführt, die von Fragen nach Heimat, Verlust und Neubeginn bestimmt ist.
In ihrer Bild-Text-Präsentation „Reise nach Czernowitz“ arbeitete Susanne Hanus (*1975 Berlin) Zeichnungen, Fotos, Videoaufnahmen und eigene Tagebuchaufzeichnungen sowie Notizen ihres Vaters und ihrer Großmutter auf, die während einer gemeinsamen Fahrt in die Ukraine im Oktober 2008 entstanden. Neben der Frage nach den Spuren der familiären Vergangenheit wird darin die Wahrnehmung des heutigen Czernowitz vor dem Hintergrund seiner bewegten kulturellen wie politischen Historie thematisiert.
Tatjana Utz (*1975 Starnberg) führte für ihr zwischen 2007 und 2009 entstandenes Projekt „Über Grenzen“ rund 50 Interviews mit Menschen in Polen und Deutschland, die die Zeit vor und nach dem Zweiten Weltkrieg unter verschiedenen Voraussetzungen erlebt haben. Aus gedruckten Texten, Malereien nach alten Fotografien und Umrissbildern von Objekten aus dem heutigen Umfeld der Interviewten entsteht eine Installation in Form eines begehbaren „Bilderbuchs“, das vielfältige Geschichten erzählt.

This book presents a combination of projects by two women artists who have embarked on a journey across borders into recent history. In Reise nach Czernowitz (Journey to Chernivtsi) Susanne Hanus (born 1975) reappraises the drawings, photos and diary entries of her father and her grandmother. For Über Grenzen (Across Borders) Tatjana Utz (born 1975) conducted interviews with people in Poland and Germany who experienced the Second World War. The personal approach of this study poses questions with regard to homeland, loss and new beginnings.