PROGRAMM
VERLAG
WARENKORB
Besuchen Sie uns bei facebook
Startseite
Kontakt
Impressum
Le geste suspendu
Estampes Kabuki du Cabinet d'arts graphiques
The frozen gesture
Kabuki prints from the collection of the Cabinet d'Arts Graphiques
  Diesen Titel bestellen

  Im Buch blättern (PDF)

Hg. Christian Rümelin

Texte von Ellis Tinios, Brigitte Iris Huber, Hans Bjarne Thomsen u.a.

160 Seiten
109 farbige Abb., 
25 x 31 cm
Japanische Bindung 
französisch/englisch/deutsch

Preis: EUR 49,80 (SFr 64,10)

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten

ISBN 978-3-86832-230-9

lieferbar

Kabuki (jap. „Gesang und Tanz“) war vom 17. bis 19. Jahrhundert das traditionelle Theater des Bürgertums in Japan und zeichnet sich durch ein expressives und dynamisches Spiel aus. Dabei hielten Künstler zahlreiche Bühnenszenen sowie Porträts der Schauspieler in Holzschnitten fest. Viele dieser Werke kamen im 19. Jahrhundert auf Handelswegen nach Europa und bildeten so auch die Grundlage der eindrucksvollen Genfer Sammlung mit mehr als 1000 hervorragend erhaltenen japanischen Holzschnitten. Die einzigartige Präsentation dieser Grafiken wurde erst durch die Inventarisierung der Sammlung in den letzten Jahren möglich. Der reich bebilderte und opulent ausgestattete Katalog in japanischer Bindung zeigt eine bisher einmalige Zusammenstellung der Blätter und bietet einen Schlüssel zum Verständnis der japanischen Kultur.

Between the seventeenth and the nineteenth centuries, kabuki (japanese: “singing and dancing”) was the traditional theatre for the bourgeoisie in Japan. Artists recorded numerous stage scenes and artists’ portraits in woodcuts. During the nineteenth century many of these works travelled to Europe, where they formed the basis for the impressive collection in Geneva, consisting of more than 1,000 Japanese woodcuts in excellent condition. The lavishly illustrated catalogue assembles the sheets for the first time and provides a key to understanding Japanese culture.




Darüber hinaus lieferbar:

Buddha
108 Begegnungen
978-3-86832-249-1